Hochzeitsvideo - oft gestellte Fragen (FAQ)

Eines der schönsten Ereignisse eures Lebens steht bevor. Die Vorfreude ist riesig, die Anspannung groß. Und dann kommt er:

Der Hochzeitstag. Aber was bleibt, wenn die Torte gegessen, die Gäste verabschiedet und die Hochzeitsgeschenke ausgepackt sind? Natürlich: die Ringe an euren Fingern. Und das Wichtigste: die Erinnerung an an diesen Tag! Und was könnte die Erinnerung besser lebendig halten als ein Film, der euch euren Hochzeitstag immer und immer wieder durchleben lässt? Ein Film, den ihr all euren Freunden und Verwandten zeigen könnt – den eingeladenen, und all jenen, die es nicht auf die Hochzeit geschafft haben.

Bei einer Hochzeit geht es nicht nur um das Brautkleid oder die Rede des Standesbeamten. Sie ist voller bedeutungsvoller Nuancen, Emotionen, und Überraschungen. Die Schönheit steckt in den kleinen Dingen: Ein Lachen, eine Träne, ein selbst verfasster Brief, eine liebevolle Dekoration. Ich halte all diese Details für euch fest. Ich glaube fest an Qualität statt Quantität, Hochzeitsfilme von der Stange gibt’s bei mir nicht. In jedes Projekt stecke ich all mein Können und Herzblut. Jedes Video ist anders, individuell – genauso wie ihr und eure Hochzeit.

FAQ

Ich habe einen Fotografen, brauche ich da wirklich noch ein Video?

Keine Frage, Fotos sind wichtig, man kann sie sich auf den Nachttisch stellen und in ein Album einkleben. Aber sie sind kein Ersatz für ein Hochzeitsvideo. Film ist ein komplett anderes Medium: Statt sie einzufrieren werden Momente hier noch einmal lebendig: Ihr hört eure Trauversprechen und die Musik der Band, ihr seht einander beim Ringtausch und beim ersten Tanz.  Eine Kundin hat mir diesen schönen Satz geschrieben: “Ich LIEBE diese Videos (...) sie sind noch 1.000 Mal großartiger als die Fotos, weil es so schön ist, uns alle lachen zu hören und uns weinen zu sehen und die Aufregung beim Reingehen richtig mit Händen fassen zu können.”

Baust du unsere Hochzeitslocation zu einem Filmset um?

Es ist euer Tag, ihr steht im Mittelpunkt, nicht die Gäste und schon gar nicht der Foto. oder Videograf. Ich gehe daher bei meiner Arbeit äußerst diskret vor. Bei mir gibt es keine Kamerakräne, keine grellen Scheinwerfer oder Mitarbeiter mit dicken Steadycam-Westen - sondern nur mich, meine Kamera und das notwendigste Equipment. Ich bin bei den wichtigen Momenten in eurer Nähe, halte mich aber im Hintergrund, und nehme so wenig wie möglich Einfluss auf das Geschehen (Ausnahme ist das Paarshooting). Mein Ziel ist es, den Tag möglichst authentisch und unverfälscht wiederzugeben.

Wie lange wird der Film?

Ich habe mich auf die Erstellung so genannter “Highlight”-Videos in Länge eines Liedes (ca. 4-5 Minuten) spezialisiert. Auf Wunsch erstelle ich zusätzlich noch eine längere Version (ca. 20-30 Minuten), die mehr Bildmaterial, die wichtigsten Teile der Zeremonie, euer Trauversprechen in voller Länge, sämtliche Reden usw. enthält.

Wie lange bist du vor Ort?

Ich möchte die komplette Geschichte eurer Hochzeit erzählen, daher sollte ich von Anfang an mit dabei sein. Meist beginnt mein Tag mit der Erkundung der Location, dem Filmen der letzten Vorbereitungen, dem Sammeln von Detailaufnahmen (des Brautkleids, der Ringe, der Deko), gefolgt vom “Getting-Ready” der Braut und des Bräutigams. Mein Tag endet erst, wenn ich all eure wichtigen Momente eingefangen habe – inklusive erstem Tanz, Torte anschneiden und abendlicher Party. 

 

Wie viel verlangst du?

Meine Preise richten sich je nach Aufwand (Größe und Ort der Hochzeit) sowie Anzahl der Videos. Am besten kontaktiert ihr mich für ein unverbindliches Angebot. Ich lebe zwar in Wien, reise aber sehr gerne zur Hochzeitslocation eurer Wahl – ob in Österreich oder anderswo.

In welcher Form bekomme ich die fertigen Videos?

Ich filme in der "Kino-Auflösung" 4K. Euer Film sieht damit nicht nur auf Bildschirmen und Fernsehern der neuen Generation gut aus, die hohe Auflösung erlaubt mir auch, die schönsten Momente des Films als Bilder zu speichern, die man auch entwickeln lassen kann. Eure fertigen Filme bekommt ihr auf einem gravierten USB-Stick in einer Geschenkbox aus Holz – als HD-, 4K- und iPad-optimierte Version, den Trailer vorab als vimeo-Link. Dazu gibt's – wie gesagt – die besten Momente zusätzlich als Bilder, ein paar davon "analog" auf Fine-Art-Papier. 

Wie geht’s jetzt weiter?

Wenn ihr an einem Video interessiert seid, schreibt mir am besten erst einmal das Datum und den Ort eurer Trauung. Für weitere Details wäre es schön, wenn wir uns vorab kennenlernen - am liebsten persönlich (Skype oder Facetime geht aber auch). Ich würde mich freuen, eure Ideen und Wünsche kennenzulernen und mehr über euch zu erfahren:  Wie habt ihr euch kennengelernt? Wo heiratet ihr und in welchem Stil? Gibt es etwas, auf das ihr besonders Wert legt? All das hilft mir, einen Film zu kreieren, der zu euch passt. Außerdem sind es nicht die Eltern oder die Trauzeugen, die am Hochzeitstag die meiste Zeit mit euch verbringen, sondern euer Video- bzw. Fotograf. Daher ist es auch wichtig, dass die Chemie zwischen uns stimmt. :-)